Aktuelles 2019 - Verband der Gartenfreunde Schönebeck und Umgebung e.V.

~ Meine grüne Lunge ~
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles 2019

Aktuelles

Sind Obstbäume in unseren Gärten noch in?

Eine oft gestellte Frage. Leider  ist die Säge manchmal schneller, als ich die Antwort geben kann. Hobbygärtner, die eine Parzelle übernehmen, wollen den Garten nach ihren Vorstellungen gestalten. Die Bäume stören, sie müssen raus. Warum eigentlich?

Jeder Baum, jeder Strauch, ja jedes Blatt verbessert unsere Umluft. Durch Verdunstung wird die Luft natürlich feucht und mit Sauerstoff angereichert. Das ist auch der Grund, dass der Städtetag,  das öffentliche Grün in den Zentren mit allen Mitteln fördert und fordert. Bäume werden gepflanzt und gepflegt, weil man weiß, sie nutzen uns.

Und wir haben einen oft gesunden Baumbestand und roden diesen, weil wir glauben, wir brauchen keine Obstbäume. Obst und Gemüse gibt es immer und genug im Handel.
 
Das ist wirklich zu kurz gedacht. Neben der Luftreinigung  und somit Verbesserung bieten wir Vögeln, Insekten und vielen andern Tieren ein natürliches  „zu Hause und das ist nicht mit Geld aufzuwiegen.
 
Klar, der Obstbaum in unserem Garten macht Arbeit. Er muss jährlich  geschnitten werden. Die optimale Zeit dafür ist jetzt. Kernobst (Apfel und Birne) wird zwischen November (langsam wachsende Kulturen) bis April (wuchsfreudige Bäume) geschnitten. Jeder Schnitt regt zum Wachstum an. Ist Wachstum gewollt, schneide ich als im Herbst. Ansonsten schneide ich so spät es eben geht und vermeide so die lästigen Wassertriebe.
 
Das ist übrigens die Grundüberlegung vor jedem Schnitt. Was will ich erreichen. Es gibt zwar Schnittgesetze und Regeln. Aber keine Regel ohne Ausnahme. So sollte ich lieber zu spät, als gar nicht schneiden.  Das trifft insbesondere für unsere Weinreben zu. Der Termin aus der Überlieferung ist spätestens der 28.02. des Jahres. Aber wer im März schneiden muss, weil es partout nicht anders ging, macht nichts falsch. Meine Empfehlung, den Schnittstummel etwas länger (1 bis 1,5 cm) belassen. So vermeide ich ein zu starkes „bluten.

Vielleicht zum Schluss noch ein Gedanke.  Oft werde ich gefragt, wer soll das alles machen?

Ganz einfach, Ich mache das was ich schaffe. Als Rentner habe ich ganz andere Möglichkeiten. Da kann ich jeden Baum „bemuttern  Habe ich die Zeit nicht, schneide ich ganze Astpartien am Stamm weg. Oder ich stelle auf schnittarme Arten, z.B. auf Säulenbäume, sogenannte Ballerinen um. Selbst eine Spindel ist leichter zu händeln als ein Halbstamm. Vieles ist möglich. Alles ist richtig, nur roden wäre/ist falsch.

Wer sich im lockeren Gespräch gedanklich zu diesem Thema austauschen möchte, dem bietet der Verband der Gartenfreunde Schönebeck und Umgebung e.V.  die Möglichkeit dazu. Am Montag, den 28.01.2019 ab 17.00 Uhr kann sich jeder Interessierte dieser Gesprächsrunde anschließen. Voraussetzung ist eine Anmeldung über 03928/840108 .

Es erwartet Sie, der Verbandsfachberater, Gfd. Siegfried Kliematz

Das Jahr 2019
im Blickfeld des Verbandes der Gartenfreunde Schönebeck und Umgebung e.V.

Nach dem schwierigen Gartenjahr 2018, dass uns mit Hitze und extremer Trockenheit das Gärtnern nicht grade leicht gemacht hat, sehen wir nun hoffnungsvoll ins Jahr 2019. Was haben wir, die Mitglieder des Vorstandes des Verbandes der Gartenfreunde Schönebeck und Umgebung e.V. für das Jahr 2019 geplant?

Das Treffen der Vorstände oder auch die Mitgliederversammlung findet am Samstag, den 23.02.2019 um 9.00 Uhr in der Gaststätte am Sportplatz in der Barbarastraße  (An der Kegelbahn) statt. Die Teilnahme der Vorstände aller Vereine des Verbandes wird erwartet.

Vorausgesetzt der Wettergott ist uns wohl gesonnen, organisieren wir am Freitag, den 26.04.2019 die verbandorganisierte Pflanzentauschbörse  in der Köthener Straße 4. Hier können alle Interessierten anbieten, was nicht benötigt wird gegen Dinge, die benötigt werden. Gegen einen kleinen Obolus (Sparbüchse) ist ein Erwerb auch ohne Tausch möglich.

Mit einem interessanten Informationsstand  bereichern wir am Samstag, den 27.04.2019 die Pflanzen und Gartenschau auf dem Salzblumenplatz in Schönebeck. Hier können Interessenten Fragen stellen, Boden und Wasserproben  zur Analyse abgeben und/oder nur eben ein Gespräch führen.

Die sächsische LAGA in Frankenberg ruft und wir kommen am Samstag und Sonntag den 15. und 16. Juni 2019.  Auf der Hinreise besuchen wir Chemnitz. Den Abend verbringen wir im Schlosspark in Lichtenwalde. Am 2. Tag, den Sonntag, informieren wir uns auf der Landesgartenausstellung (LAGA) und danach treten wir die Heimreise an.

Zwischenzeitlich bereiten wir unsere traditionelle „Ausstellung für Gartenfreunde vor. Dieses Event des Kleingartenwesens in Schönebeck und Umgebung findet am 7. und 8. September 2019 auf der Festwiese im KGV „Flora e.V. statt. Hierzu sind alle Gartenfreunde des Verbandes mit ihren Ideen und Aktivitäten gefordert.

Die diesjährige Gemeinschaftsaktion mit der Redaktion Schönebeck der Volksstimme steht unter dem Motto „Unsere Kleingärtnervereine auf dem Land. Das Ziel ist, die kleinen, oft unscheinbaren Vereine auf dem ländlichen Gebiet zu besuchen, vorzustellen und diese in das Licht der Scheinwerfer zu stellen.
Wir wissen, wer nicht mit der Zeit geht – vergeht mit der Zeit. Ein umfangreiches Schulungsprogramm soll dem entgegenwirken. Wir bieten Schulungen für alle neuen Vorstandsmitglieder, für Schatzmeister und Revisoren sowie Fachberater und Wertermittler an. Die Seminare finden in den Räumen des Verbandes statt. Ein besonderes Angebot sind die Vorträge der Fachberatung, die vor Ort in den Vereinen für alle Mitglieder nach erfolgter Absprache durchgeführt werden.

Das verbandseigene Labor bietet durchgängig Boden- bzw. Wasseranalysen an. Die Annahme der Proben erfolgt zu den Geschäftszeiten jeweils dienstags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr und donnerstags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

Langfristig planen wir bereits jetzt schon die Delegiertenkonferenz im Jahr 2020. Interessenten, die die Aufgaben im Verband kennenlernen wollen, können sich in der Geschäftsstelle informieren. Es können sich 2020 fünf Mitglieder für den Vorstand, acht Mitglieder für den Gesamtvorstandes und drei Revisoren zur Wahl stellen. Die Arbeit im Verband ist ein Ehrenamt.

Unserer Anzeigen-Markt wurde weiter entwickelt. Ab diesem Jahr können Sie ihren freien Kleingarten bzw. Kleingärten direkt vom Mobilgerät aus (Smartphone oder Tablet) im Markt der Gartenfreunde” inserieren.
 

Letzte Aktualisierung am

11.01.2019

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü