Wie finde ich den Garten, den ich suche? - Verband der Gartenfreunde Schönebeck und Umgebung e.V.

~ Meine grüne Lunge ~
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wie finde ich den Garten, den ich suche?

Thema Garten

Wie finde ich den Garten, den ich suche?


Viele jungen Menschen werden sich vielleicht auch mit dem Gedanken beschäftigen, eine Oase im Grünen zu erwerben. Wir, der Verband der Gartenfreunde Schönebeck und Umgebung e.V. in der Köthener Straße sind gern bei der Suche und Vermittlung behilflich.
Für kreative Häuslebauer wäre ein Garten ohne Laube zur Selbstgestaltung  ebenso zu haben, wie die komplett eingerichtete, voll bewirtschaftete Parzelle. Es sind kleine 200 bis 300 m²  neben 600 bis 800m² große Parzellen im Angebot.

Die Gärten sind im Zentrum mit dem Kinderwagen erreichbar oder befinden sich etwas abseits direkt im Grünen. Ich glaube, für jeden Topf haben wir den passenden Deckel.  Nur entscheiden müssen Sie sich in der Familie selbst.

Auf unserer Seite "Markt" können Sie sich auch freie Kleingärten ansehen. Oder Sie  gehen ganz einfach in den Gartenverein Ihrer Wahl und  fragen nach, ob ein Garten frei ist oder besser noch frei wird. Ein sich  überschneidender Wechsel  ist in jedem Fall für beide Partner besser, als die Übernahme einer zurzeit nicht mehr bewirtschafteten Parzelle. Der abgebende kann seine Erfahrungen abgeben und sich langsam mit dem Gedanken der Abgabe anfreunden und der „Neue" kann Fragen stellen und im Verhinderungsfall auf die Hilfe des Rentners bauen. Vorteile für beide Seiten und sehr zu empfehlen. Bei Unsicherheiten, ob  man sich das Ganze schon zutraut oder eben auch nicht, könnten auch „Schnupperkurse" oder ein Garten auf Zeit angeboten werden.

Neben diesen und vielen anderen Hilfestellungen gibt es in jeder Kleingartenanlage Fachberater, die jeden Neuen unter  ihre Fittiche nehmen.
Außerdem gibt es den Verband der Gartenfreunde, der ebenfalls mehr mit Rat als mit Tat Problemlösungen jedweder Art anbietet.


Wie teuer ist nun so ein Garten?  Billiger als gedacht, nur eben nicht zum Nulltarif. Der Kaufpreis für das zu übernehmende  Eigentum, wie Baulichkeiten, Gehölze und Anpflanzungen, ist Verhandlungssache. Aus den Erfahrungen schwanken die Preise zwischen 0 und 1500 €. Allerdings gibt es auch Ausnahmen. Die Unterhaltungskosten sind wiederrum abhängig  von der Größe der Parzelle und liegen zwischen  60 und 140 € pro Jahr. Dazu kommen die Betriebskosten wie Energie, Trinkwasser, Dünger und Sämereien.  
Bleibt die Frage, was darf ich im  Garten und was ist verboten. Ich darf eigentlich alles, was einen anderen nicht stört und verboten ist alles, was anderen schaden könnte.

Sollte Ihr Interesse geweckt sein, wie gestaltet sich die Zeitschiene?  Einen nicht bewirtschafteten Garten können Sie in der Regel sofort und ohne bzw. zu geringen Kosten übernehmen. Suchen Sie einen bestimmten, noch verpachteten Garten, so sind eine Wertermittlung und  individuelle Gespräche erforderlich. Die Übernahme wäre dann zum Vegetationsbeginn Ende März Anfang April realistisch.  Die sich überschneidende Übernahme dauert im Gegensatz dazu etwas länger und ist von der Übereinstimmung der verhandelnden Partner abhängig.

Sollten Sie zum nächsten Anlaß noch nicht das richtige Geschenk gefunden haben, beglücken Sie sich und Ihre Familie doch mit einem Kleingarten. Das ist ein Geschenk für die ganze Familie und für den Hund. Gönnen  Sie sich und ihren Kindern eine grüne Lunge. Kommen Sie jeweils zu den Sprechzeiten in die Geschäftsstelle und wir verpacken Ihren Garten als Geschenk für Sie gratis.

 

Letzte Aktualisierung am

23.07.2017

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü